Suchbegriffe: händedesinfektion und anleitung (86 Produkte )


Händedesinfektionsmittel online kaufen bei hygi.de

Händedesinfektionsmittel sollte jeder benutzen.

Eine gründliche Händedesinfektion schützt vor Ansteckungskrankheiten, denn Händedesinfektionsmittel wirken gegen Bakterien, Pilze und Viren. Gerade in der Erkältungszeit können unzählige Keime übertragen werden. Händedesinfektionsmittel dienen dazu diese Krankheitserreger abzutöten oder zu inaktivieren.

Händedesinfektionsmittel wirken gegen Grippeviren.

Über die Hände werden bekannterweise die meisten Erreger übertragen. Neben den Erkältungskrankheiten schützt die Nutzung eines Händedesinfektionsmittels auch vor Grippeviren wie Schweinegrippe (H1N1 Erreger) oder Vogelgrippe (H5N1, H5N8 Erreger). Es kann auch eine Verbreitung der MRSA Bakterien oder der Noroviren vermieden werden. Heutzutage finden sich Händedesinfektionsmittel in nahezu jedem Privathaushalt. Kleine praktische Spender für die Hand- oder Jackentasche ermöglichen sogar die Nutzung unterwegs. Händedesinfektionsmittel wirken in kürzester Zeit und trocknen schnell ein. Zudem sind sie hautschonend. Händedesinfektionsmittel sollten allerdings nicht in unmittelbarer Nähe der Augen oder offenen Wunden angewendet werden.

Händedesinfektionsmittel für die chirurgische und hygienische Händedesinfektion.

In Krankenhäusern oder Arztpraxen stehen Händedesinfektionsmittel in jedem Behandlungsraum in einem praktischen Pumpspender bereit. Es ist erweisen, dass sich durch die Nutzung eines Händedesinfektionsmittel die Infizierung eines Patienten während der Operation oder Behandlung deutlich verringert hat. Für Ärzte, Krankenschwestern oder Pfleger ist es deshalb Routine geworden sich vor und nach jedem Kontakt mit einem Patienten die Hände zu desinfizieren. Für eine korrekte hygienische Händedesinfektion empfiehlt es sich der Anleitung der Firma Bode oder Braun zu folgen. Die sogenannte chirurgische Händedesinfektion wird vor jedem operativen Eingriff von den beteiligten Personen ausgeführt. Neben den Händen werden hierbei auch die Unterarme mit einem keimabtötenden und -reduzierenden Desinfektionsmittel eingerieben. Die Einwirkzeit ist je nach Hersteller unterschiedlich. Sie sollte aber in jedem Fall eingehalten werden. Das Robert-Koch Institut empfiehlt die Hände und Unterarme vor der Desinfektion zusätzlich mit einem geeigneten Handwaschmittel 1 Minute zu reinigen. Für die hygienische Händewaschung gibt es spezielle antibakterielle Seifen. Im Medizinbereich bietet das Tragen von sterilen Einmalhandschuhen einen weiteren Schutz. Der Markt hält hier diverse Modelle bereit, die den unterschiedlichen Anforderungen der Branche gerecht werden.

RKI- und VaH-Listung des Händedesinfektinsmittels beachten!

Das RKI (Robert-Koch-Insitut) oder der VaH (Verbund für angewandte Hygiene) führen Desinfektionsmittellisten. Hieraus ist ersichtlich, welche Mittel sich zur Händedesinfektion eignen und gegen welche Erreger diese wirken. Händedesinfektionsmittel, die dort gelistet sind, können beruhigt gekauft werden.

Händeschütteln vermeiden schützt vor Ansteckung!

Im Alltag gilt es einige Dinge zu beachten, um sich vor Ansteckungen zu schützen. In der Erkältungszeit sollten Sie das Händeschütteln vermeiden. So stellen Sie sicher, dass keine Keime auf Sie übertragen werden. Waschen Sie zusätzlich regelmäßig Ihre Hände mit einer geeigneten Seife, ernähren Sie sich gesund und nutzen Sie Papiertaschentücher anstatt Stofftaschentücher.

Unsere Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und alle weiteren Preisbestandteile. (*) zzgl. gesetzlicher MwSt. Zusätzlich fallen Versandkosten an. Die Höhe der Versandkosten richtet sich nach dem Umfang Ihrer Bestellung sowie der Zahlungsart und kann im Warenkorb vor Ausführung einer Bestellung eingesehen werden