Frühjahrsputz

Für das effiziente Reinemachen im Frühjahr

Der Frühling ist da - Ihre Wohnung auch?

In jedem Frühjahr geht es von vorne los. Mit den ersten Sonnenstrahlen, die eigentlich durch die Fenster dringen sollten, machen sich hier und da die aufgestauten Schmutzprobleme bemerkbar. Ob es die verschmutzten Fenster mit Schlieren oder die staubigen Ecken in den Wohnräumen sind. Ob es die mit Grünspan belegten Terrassenplatten sind oder die leicht verkalkten Fliesen- und Steinböden der Sanitärbereiche. Nahezu jeder stellt fest, dass mal wieder gründlich geputzt werden muss. Damit der Frühjahrsputz aufgrund mangelnden Equipments und richtigen Anwendungen nicht zur Frustration führt, haben wir für euch die wichtigsten Frühjahrsputz-Hinweise und Putz-Produkte zusammengestellt.

Unsere Frühjahrsputz-Topseller

Klare Sicht schaffen: Fensterputz mit Raffinesse

Beim frühjahrlichen Fensterputz geht nichts über das richtige Equipment. Dabei ist längst nicht der Fensterreiniger von entscheidender Bedeutung. Vielmehr ist der Fensterabzieher und die Wisch-Technik besonders wichtig. Dafür erhalten Sie hier unsere Fensterputz-Top3:

  • groben Schmutz und Spinnweben an den Fenstern vorab mit einem weichen Besen entfernen,
  • Fenster mit Fensterreniger einsprühen, so dass möglichst viel des Fensters benetzt ist (aus ca. 1 Meter Entfernung sprühen), aber der Reiniger gerade erst beginnt, an der Fensterscheiber runterzulaufen,
  • mit einem Fensterputztuch (Microfasertuch oder Baumwolltuch) oder mit einem Scheibenabzieher das Fenster in kreisförmigen Bewegungen trocken polieren

Die richtige Technik ist beim Fensterputzen von entscheidender Bedeutung.

Wenn das Fenstertuch eingesetzt wird, sollte man in kreisförmigen Bewegungen so lange putzen bzw. polieren, bis keine Schlieren mehr zu sehen sind und das Tuch beginnt, sehr stark abzubremsen und die kreisförmigen Bewegungen sehr schwer werden.

Wenn der Abzieher eingesetzt wird, sollte das Fenster oben links oder rechts beginnend von Seite zur Seite bis nach unten abgezogen werden, wobei die Seiten mit einer schwungvollen Kurve zu nehmen sind und die nächste Linie leicht überlappend zur vorherigen Abziehlinie sein sollte. Wenn man unten angekommen ist, kann der Rand für einen perfekten Abschluss mit einem Baumwoll- oder Microfasertuch noch abgeputzt werden, um Feuchtigkeitsrückstände der Reinigungsmittel wegzupolieren.

Zudem sollten Sie nicht am Fensterputz-Equipment sparen. Wir haben für Sie die wichtigsten Produkte zusammengestellt, die für eine perfekte Fensterreinigung sorgen werden:

Darüber hinaus sind jedoch noch weitere motivatorische Themen für Ihren perfekten Frühjahrsputz zu beachten. Denn schließlich ist der Frühjahrsputz erstmal etwas unangenehmes, was wohl niemand wirklich gerne macht. Daher haben wir für Sie folgende wertvolle Motivations-Tipps:

1. Machen Sie sich wie beim Einkaufen ein Auflistung fertig, damit Sie wissen, was Ihr Frühjahrsputz beinhaltet.

2. Streichen Sie erledigte Themen durch. Wenn die ersten 2-3 Frühjahrsputz-Aufgaben erledigt sind, hat man einfach ein besseres Gefühl und sieht "ein Licht am Ende des Tunnels".

3. Fangen Sie mit der unliebsamsten Arbeit an. Denn wenn diese erledigt ist, hat man das Gefühl, dass ein großer Batzen des Frühjahrsputzes bereits geschafft ist. Die nächsten Aufgaben kommen einem kleiner, leichter und schneller vor.

4. Machen Sie Pausen und belohnen sich, wenn Sie einen Teil des Frühjahrsputzes geschafft haben.

5. Wenn möglich, machen Sie den Frühjahrsputz zu zweit oder in der Familie. Geteiltes Leid ist halbes Leid. Und der Frühjahrsputz geht einfach schneller vorbei. Und was gibt es schöneres, als nach erledigter Arbeit sich mit Ihrem Partner bei einem Glas Wein oder mit Ihrer Familie bei einer leckeren Familienpizza für den erfolgreichen Frühjahrsputz zu belohnen.