§§
Kategorien

Geschirrreinigung: Effektive Methoden!

Tipps für die Geschirrreinigung

Spülmaschine – die einfache Art Geschirr zu reinigen

Nutzen Sie eine Geschirrspülmaschine. Das spart Zeit, Arbeit und ist weniger umweltbelastend. Damit das Geschirr in der Spülmaschine auch richtig sauber wird, berücksichtigen Sie unsere Tipps. Entsorgen Sie zuerst die Speisereste in den Abfall, da diese sonst die Siebe und Pumpen der Spülmaschine verstopfen könnten. Zudem kann es sein, das Ratten von den Speiseresten angelockt werden. Wenn Sie die Spülmaschine einräumen, dann achten Sie darauf, dass das Geschirr so eingeräumt wird, das alle Stellen vom Wasser getroffen werden können. Achten Sie auch darauf, dass sich die Geschirrteile, wenn möglich, nicht berühren. So wird das Geschirr sauber und kann zudem gut getrocknet werden. Beladen Sie den Geschirrspüler voll, bevor dieser angestellt wird, um Ressourcen zu sparen. Lassen Sie, wenn möglich, ein Sparprogramm / Eco-Programm laufen. Ein Vorspülprogramm ist eh in den meisten Fällen nicht nötig. Setzen Sie den Reiniger, Klarspüler und das Regeneriersalz gemäß Herstellerempfehlung ein. Bitte beachten Sie, das ein Geschirr aus Holz nicht für Spülmaschinen geeignet ist.

Kombigeschirrreiniger oder Einzelprodukte?

Wollen Sie ein optimales Geschirrspülergebnis erreichen, dann liegt die Geheimformel in der richtigen Dosierung des Geschirrspülmittels. Kombiprodukte, sogenannte Tabs, sind vor dosiert. Sie können gut für normal verschmutztes Geschirr verwendet werden. Manchmal hat die Spülmaschine zu wenig Kraft. Dann muss das Geschirr mit der Hand gespült werden. Bei Verkrustungen auf Tellern und in Töpfen helfen Scheuerschwämme und Scheuermittel. Manchmal ist es auch hilfreich Pfannen und Töpfe in einer Lauge aus Wasser und Spülmittel einzuweichen. So werden die hartnäckigen Verkrustungen aufgeweicht und können danach ganz einfach mit einem Spülschwamm abgerieben werden. Den Rest des Spülmittels spülen Sie danch unter fließendem Wasser ab.

Strahlend sauberes Geschirr mit den richtigen Produkten zur Geschirrreinigung

Geschirrreinigungsmittel, Klarspüler und Regeneriersalz, das sind die Produkte, mit denen das Geschirr wieder strahlend sauber wird. Doch sollten diese Produkte lieber einzeln angewendet werden oder können auch Kombiprodukte sauberes Geschirr erzeugen?

.

Geschirrreinigung per Hand

Es ist umweltschonender das Geschirr in der Spülmaschine zu spülen. Versuchen Sie also, wenn möglich das Spülen per Hand zu vermeiden. Sollten Sie dennoch einmal per Hand spülen müssen, dann bitte nicht unter laufendem Wasser spülen. Füllen Sie das Spülbecken und geben Sie dann ein geeignetes Handspülmittel hinzu. Wenn beim Spülen irgendwann der Schaum zusammen fällt, dann sollte das Spülwasser gewechselt werden. Zum Schutz der Haut empfiehlt es sich beim Spülen Gummihandschuhe oder Einmalhandschuhe zu tragen. Das Spültuch sollte allerspätestens nach einer Woche gewechselt werden, um Keime zu vermeiden. Sie können es dann bei mindestens 60 Grad waschen.

So wird die Spüle glänzend sauber

Die Spüle ist ein wichtiger Bestandteil der Küche. Hier wird Geschirr abgestellt und gespült. Es werden sich die Hände gewaschen oder Obst und Gemüse mit Wasser gesäubert. Eine Spüle wird demnach sehr beansprucht und muss dementsprechend gereinigt werden. Wir verraten Ihnen, wie Sie eine glänzende Spüle erhalten:

Schritt 1: Spüle freiräumen
Um die Spüle zu reinigen, sollten zuerst alle Gläser, das Geschirr und das Besteck von der Spüle geräumt werden.

Schritt 2: Spüle grob abwischen
Wischen Sie mit einem feuchten Tuch alle Krümel und alle groben Verschmutzungen von der Spüle. Ein Sieb im Abfluss verhindert, dass Reste die Rohre verstopfen.

Schritt 3: Sieb reinigen
Reinigen Sie nun das Sieb, indem Sie es vom Abfluss nehmen und die Reste der Speisen, die durch das Sieb aufgefangen wurden, in den Mülleimer werfen.

Schritt 4: Verfärbungen beseitigen
Manchmal reichen Schwamm und Spülmittel nicht aus, um Verschmutzungen und Verfärbungen zu beseitigen. Je nach Material der Spülmaschine können auch aggressive Reiniger benutzt werden. Bei Spülen aus Edelstahl lassen sich Verfärbungen bestens mit einem Reinigungskissen, z.B. von Abrazo oder akoPADS beseitigen. Um ihre Haut zu schützen, tragen Sie beim Putzen der Spüle mit einem Reinigungskissen Einmalhandschuhe.

Schritt 5: Kalkflecken entfernen
Gegen Kalkflecken auf der Spüle helfen spezielle Küchen-Kalkentferner. Alternativ können auch Essigreiniger oder Zitronensäure gegen Kalkflecken benutzt werden.

Schritt 6: Trocknen und Polieren
Nach der Reinigung trocknen Sie die Spüle mit einem geeigneten Tuch ab. Verwenden Sie ein hochwertiges Mikrofasertuch. Damit können Sie die Spüle polieren bis diese glänzt.

Ein letzter Tipp nach dem Reinigen der Spüle:
Wenn Sie die Spüle nach der Politur mit ein wenig Öl einreiben, dann perlt das Wasser besser ab und die Spüle bleibt länger sauber und glänzend.

 

.

EFFEKTIVE GESCHIRRREINIGER

Zum Küchenreiniger-Sortiment!