§§
Kategorien

Umweltbewusst reinigen & gute Hygiene erhalten

Tipps für mehr Nachhaltigkeit beim Putzen

So verhalten Sie sich umweltbewusst beim Putzen:

Der Begriff Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Doch was bedeutet das in Bezug auf die Reinigung? Und was kann ich selber dazu beitragen bei der Reinigung die Umwelt zu schonen? Diese Frage sollte sich jeder stellen! In Bezug auf die Reinigung bedeutet das nur so viel Reinigungsmittel zu benutzen, dass die Umwelt nicht geschädigt wird. Dieses kann durch ein paar einfache Verhaltensregeln erreicht werden. Wenn Sie sich diese einfachen Verhaltensweisen aneignen und Sie in die Tat umsetzten, dann tragen Sie dazu bei, dass die Natur nur im geringsten Maße geschädigt wird.

Nachhaltigkeit fördern und trotzdem ist alles hygienisch sauber!

Reinigungsmittel gelten als umweltschädlich, da viele chemische Zusätze die Umwelt belasten. Nichtsdestotrotz ist die Reinigung aus gesundheitlichen Gesichtspunkten sehr sinnvoll, denn in bestimmten Bereichen müssen hygienische Standards einfach eingehalten werde um die Übertragung von Viren, Bakterien und Keimen, sprich Krankheiten zu vermeiden. Um eine Standardhygiene gewährleisten zu können, ohne viele chemische umweltbelastende Reinigungsmittelzusätze zu verwenden, können Sie folgende Ideen in ihren Alltag einbauen.

Schmutz und Wasserflecken sofort entfernen

Lassen Sie es gar nicht erst so weit kommen, dass Wasserflecken entstehen können. Unschöne Kalkflecken an Armaturen oder an Duschwänden stören nicht nur die Optik, sondern können oftmals auch nur schwer entfernt werden. Ratsam ist es nach dem Duschen oder nach dem Benutzen von Armaturen, diese direkt mit einem geeigneten Tuch abzuwischen. Sie sparen dadurch nicht nur Reinigungsmittel, sondern auch eine Menge Zeit. Nutzen Sie für Glasflächen einen Abzieher und für die Dusche Duschkabinenabzieher. Auch für andere Verschmutzungen gilt es diese so schnell wie möglich zu entfernen, denn frischer Schmutz kann leichter beseitigt werden, als eingetrockneter oder eingebrannter Schmutz.

UNSERE BESTEN BIO-REINIGER

Weniger Reinigungsmittel durch regelmäßige Reinigung

Durch das Putzen in periodischen Abständen, also tägliches, wöchentliches oder monatliches Putzen, können Sie Reinigungsmittel und auch Kraft sparen. Machen Sie sich einen Putzplan, wann Sie welche Gegenstände oder welche Zimmer putzen werden. So behalten Sie den Überblick.

Weniger Reinigungsmittel durch mehr Mechanik beim Putzen

Sie können die Umwelt schonen, wenn Sie zum Beispiel einen verstopften Abfluss zuerst mit der Saugglocke oder Zylinderbürste versuchen zu reinigen, anstatt sofort einen Abflussreiniger zu benutzen. Eine weitere Möglichkeit die Umwelt zu schonen, ist es zum Beispiel die Töpfe und das Geschirr vor dem Spülen einzuweichen. Im Nachgang muss dann beim Spülen nicht so viel Spülmittel verwendet werden.

Der Umwelt zu Liebe Großpackungen kaufen

Belastend für die Umwelt ist neben chemischen Substanzen von Reinigungsmitteln auch der Verpackungsmüll. Um weniger Verpackungsmüll zu haben, empfiehlt es sich Großpackungen zu kaufen. Bei hygi.de finden Sie Reinigungsmittel in großen Verpackungseinheiten, die Sie auch als Privathaushalt ganz bequem online in unserem Shop bestellen können.

Reinigungstextilien regelmäßig waschen

Durch das Waschen, oder durch das sogenannte Ausrüsten der Putztücher und Wischbezüge in der Waschmittel, können Sie Reinigungsmittel sparen, denn ein sauberer Wischbezug braucht viel weniger Fußbodenreiniger um den Boden sauber zu bekommen. Das Gleiche gilt für Putz- und Spültücher.

Bioreiniger benutzen, um die Umwelt zu schonen

Es gibt diverse Reinigungsmittel zu kaufen. Ein wichtiger Hinweis beim Kauf eines Reinigungsmittels um die Umwelt zu schonen ist, dass Sie einen Reiniger kaufen sollten, der nicht ätzend, sauer oder alkalisch ist. Reiniger, die chlorhaltig sind oder Salz- und Salpetersäure enthalten, belasten ebenfalls die Umwelt. Greifen Sie lieber zu einem Bioreiniger.

Umweltbewusstsein beim Reinigen

Wenn Sie also die oben genannten Tipps für die umweltbewusste Reinigung beachten, dann haben Sie einen großen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit bei der Reinigung geleistet. Versuchen Sie die Tipps in ihren Alltag einzubauen und schonen Sie so die Umwelt. Wenn Sie nicht drum herumkommen ein Reinigungsmittel zu benutzen, dann achten Sie darauf, dass das Reinigungsmittel mit dem EU-Umweltzeichen oder dem Blauen Engel gekennzeichnet ist. Dosieren Sie die Reinigungsmittel richtig und verwenden Sie keine Einweg-Reinigungsutensilien.

Zum Bio-Reiniger Shop!