§§
Kategorien

Viren von der Kleidung entfernen – Die besten Tipps

Virenfreie Kleidung – Diese Tipps helfen gegen Krankheitserreger

Wie Sie die Kleidung effektiv gegen Viren waschen, erfahren Sie hier.

Es gibt Phasen, in denen sich Viren rasend schnell verbreiten. Das kann im Herbst oder Winter zur Grippesaison sein oder im schlimmsten Fall zu Zeiten einer Pandemie, z.B. ausgelöst durch das Virus Covid-19. In solchen Phasen ist es wichtig sich an Hygieneregeln zu halten. Viren übertragen sich über unterschiedliche Wege. Manche Viren werden durch Aerosole in der Luft verbreitet. Andere Viren übertragen sich erst durch direkten Körperkontakt. Je nachdem, um welchen Virus es sich handelt, kann manch einer sogar längere Zeit auf Oberflächen oder auf der Kleidung ansteckend sein. Nachstehend geben wir Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie Viren aus der Kleidung entfernen können. In unserem Ratgeber “Kleidung effektiv gegen Viren Waschen”, erfahren Sie wie oft bestimmte Kleidungsstücke gewaschen werden sollten und welches Waschmittel zur Virenbekämpfung geeignet ist. Wir geben ihnen zudem diverse wichtige Ratschläge rund um das Thema Virenbekämpfung. Diese Tipps werden Ihnen helfen, um eine Ansteckung durch Viren in Kleidungsstücken zu minimieren.

Viren auf Kleidung bekämpfen: Top-Tipps

Im Alltag kann es passieren, dass Kleidung mit Viren in Berührung kommt. Sollte es eine Vermutung geben, dass bestimmte Kleidungsstücke kontaminierst sein könnten, dann sollten diese so schnell wie möglich gewaschen werden. Wichtig ist, dass diese Kleidungsstücke nicht im Wäschekorb liegen bleiben, damit sich die Viren, Keime oder Bakterien nicht verbreiten können. Die Wäsche sollte vor dem Waschen auf gar keinen Fall ausgeschüttelt werden. Durch das Ausschütteln können bestimmte Viren durch die Luft (Aerosole) verbreitet werden. Das Einatmen dieser infizierten Aerosole könnte zu einer Ansteckung führen. Es ist immer ratsam Einweghandschuhe zu tragen, wenn man mit erkrankten Personen in Kontakt kommt und deren Kleidung berührt. Nach dem Kontakt sollten die Einmalhandschuhe in den Müll entsorgt werden.

Alle Tipps zur Bekämpfung von Viren auf Kleidung im Überblick:

- Kontaminierte Wäsche sofort Waschen
- Wäsche nicht sammeln, damit sich die Keime nicht vermehren können
- Wäsche nicht Ausschütteln, damit sich die Keime nicht verbreiten
- Einmalhandschuhe tragen, wenn ein Kontakt mit der Kleidung/ Wäsche einer infizierten Person stattfindet
- Einmalhandschuhe danach sofort entsorgen
- Bleichwaschmittel können gegen Viren helfen

.

Wäsche waschen gegen Viren

Auf dem Markt gibt es spezielle Desinfektionswaschmittel, die gegen bestimmte Viren wirken. Viele sind vom RKI-Institut getestet. Diese Waschmittel finden Sie hier:
Desinfektionswaschmittel die vom RKI-Institut getestet sind:

Desinfektionswaschmittel die vom RKI-Institut getestet sind. Bitte klicken Sie hier!

.

So wird die Wäsche gegen Viren gewaschen:

Neben den Desinfektionswaschmitteln gibt es noch weitere Ratschläge, die Sie beim "Wäsche waschen gegen Viren" berücksichtigen sollten. In vielen Fällen kann ein Waschmittel mit Bleiche gegen Viren wirken. Vergewissern Sie sich aber vorher, ob die Wäsche mit einem Bleichwaschmittel gewaschen werden darf, um die Faser der Textilien nicht zu zerstören.

Optimales Ergebnis beim Wäsche waschen gegen Viren

Wenn Sie Wäsche waschen, von der Sie glauben, dass sich Viren darauf befinden, dann sollten Sie die Waschmaschine nicht überladen. Denn nur wenn die Wäschetrommel nicht zu voll ist, kann sich die Kleidung beim Waschen gut bewegen und alle Fasern werden durchgewaschen. Ein langes Waschprogramm bei höchstmöglicher Temperatur (idealerweise 60 Grad und mehr) begünstigt die Keimabtötung.

Das sollte unbedingt bei der Beseitigung von Viren auf der Wäsche beachtet werden

- Die Wäsche sollte komplett trocken sein, da sich in feuchtem Stoff Bakterien sammeln können. Das Bügeln der Wäsche bei hohen Temperaturen hilft bestimmte Viren abzutöten.

- Bei Erkrankungen in der Familie bitte niemals dieselben Handtücher etc. benutzen, die der Erkrankte benutzt hat.

- Es ist absolut wichtig sich nicht ins Gesicht zu fassen, wenn die Hände mit Viren in Kontakt kommen.

- Wenn die Hände mit schmutziger oder infizierter Wäsche in Kontakt gekommen sind, dann sollten die Hände sofort gewaschen oder desinfiziert werden.

- Wenn man mit kranken Personen in Kontakt kommt, sollten Einmalhandschuhe getragen werden.

- Die Waschmaschine sollte nicht überladen werden.

- Einen langen Waschgang mit hohen Temperaturen, idealerweise 60 Grad und mehr wählen.

Unsere Produktempfehlung zur Bekämpfung von Viren auf der Wäsche

Zum gesamten Sortiment!

Fragen zu Viren auf der Wäsche ganz schnell beantwortet:

Viren auf der Kleidung? Ist das möglich und wenn ja, wie?

Viren werden in den meisten Fällen durch Niesen, Husten oder andere Körperflüssigkeiten übertragen. Manche Viren können sich leider auch länger auf Gegenständen oder der Haut aufhalten. Niest also ein infizierter Mensch in die Hand und berührt danach ein Kleidungsstück, kann es sein, dass die Viren so von einem Menschen auf den anderen übergehen. Das kann auch passieren, wenn ein Sitzplatz von einem infizierten Menschen kontaminiert wurde und eine nicht infiziert Person die virenbelastete Oberfläche berührt.

Können Viren überhaupt auf Kleidung überleben?

Im Gegensatz zu Bakterien, die auf unbelebten Oberflächen wachsen können, können Viren maximal ein paar Tage auf der Kleidung oder Oberflächen überleben. Je nach Virus und Material der Oberfläche entscheidet sich die Dauer hierüber. Auf Polyester könne sich Viren zum Beispiel länger halten als auf durchlässigen Materialien, wie Baumwolle. Viren können also auch auf Knöpfen oder Reißverschlüssen längere Zeit überleben. Die Wissenschaftler gehen von zwei bis drei Tagen aus.

Wie häufig muss die Kleidung gewaschen werden, damit die Viren abgetötet sind?

Es wird empfohlen, die Kleidung jeden Tag zu waschen, wenn man sich an hoch frequentierten Orten aufhält, bei denen eine Ansteckung wahrscheinlich ist. Wenn der Verdacht besteht, dass die Kleidung mit Viren in Kontakt gekommen ist, dann sollte diese sofort gewaschen werden. Nach dem Waschgang ist es sinnvoll die Griffe, Tasten und die Tür der Waschmaschine zu desinfizieren und sich selber zu duschen.

Kann man verhindern, dass sich Viren auf der Kleidung festsetzen?

Die beste Möglichkeit, um zu verhindern, dass sich Viren auf der Kleidung festsetzen, ist Abstand zu halten. Der Abstand sollte mindestens 2 Meter betragen. Eine gute Händehygiene kann ebenfalls verhindern, dass Viren übertragen werden. Die Hände sollten mehrfach am Tag gründlich gewaschen werden. Das regelmäßige Waschen der Kleidung kann ebenfalls verhindern, dass sich Viren auf der Kleidung festsetzten.

Kleidung, die nicht in der Waschmaschine gewaschen werden kann, kann mit Desinfektionstüchern von Viren befreit werden.

Wie können Viren auf Leder oder Vinyl abgetötet werden?

Kleidung, die nicht in der Waschmaschine gewaschen werden kann, wie Leder oder Vinyl, kann mit Desinfektionstüchern von Viren befreit werden.

Werden Viren im Wäschetrockner abgetötet?

In der Regel reicht es aus die Wäsche in der Waschmaschine bei möglichst hohen Temperaturen und einem langen Waschgang zu waschen. Wenn die Wäsche danach im Trockner getrocknet wird, sollte sie ganz trocken sein, bevor sie in den Schrank eingeräumt wird. Auf feuchter Wäsche können sich Keime nämlich gut vermehren.

Entdecken Sie unsere Produktempfehlungen für wirksamen Virenschutz

Zu den Produktempfehlungen!