schließen
Aufgrund der reduzierten Mehrwertsteuer können Sie bis zum 31.12. entsprechend günstiger bei uns einkaufen.

Pfannen 153 Artikel

Eine Pfanne gehört in jede Küche. Ihre Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Sie sind wahre Multitalente. Entdecken Sie unser großes Angebot verschiedener Modelle und wählen Sie ihre neue Pfanne aus.

Versand & Zahlung

Wir bieten Ihnen sowohl für deutsche Lieferadressen als auch europäische Ziele attraktive Versandkonditionen und viele bequeme Zahlungsarten an. Durch unseren dynamischen Rabattrechner werden Ihre Versandkosten relativ schnell kompensiert, so dass viele unserer Kunden versandkostenfrei bei uns bestellen. Die aktuellen Versandkosten und Rabatte können Sie über den ausklappenden Warenkorb oben rechts jederzeit einsehen. Bei weiteren Fragen zu außereuropäischen Zielländern, Sonderkonditionen oder dem Speditionsversand können Sie unseren Kundenservice jederzeit kontaktieren.

Versandkosten in Deutschland

bis einschließlich 1,5 kg - 4,16 € zzgl. MwSt. abzgl. Rabatt
über 1,5 kg bis 28 kg - 3,32 € zzgl. MwSt. abzgl. Rabatt
je weitere 28 kg - 3,32 € zzgl. MwSt. abzgl. Rabatt
ab 350,00 € zzgl. MwSt. - versandkostenfrei*

Versandkosten EU-Staaten (je 28 kg)

austria_flag Österreich (AT)
4,16 € zzgl. MwSt. abzgl. Rabatt
netherlands_flag Niederlande (NL)
4,16 € zzgl. MwSt. abzgl. Rabatt
luxembourg_flag  Luxemburg (LU)
4,16 € zzgl. MwSt. abzgl. Rabatt
belgium_flag  Belgien (BE)
4,16 € zzgl. MwSt. abzgl. Rabatt
denmark_flag Dänemark (DK)
4,16 € zzgl. MwSt. abzgl. Rabatt
monaco_flag Monaco (MC)
14,20 € zzgl. MwSt. abzgl. Rabatt
french_flag  Frankreich (FR)
14,20 € zzgl. MwSt. abzgl. Rabatt
italy_flag  Italien (IT)
14,20 € zzgl. MwSt. abzgl. Rabatt
poland_flag  Polen (PL)
14,20 € zzgl. MwSt. abzgl. Rabatt
andere EU-Staaten gewichtsabhängig

Versandkostenfreie Lieferung

0%

Ab 350,00 € ((zzgl. MwSt.) versenden wir kostenlos innerhalb Deutschlands. *

Auch mittels der Kombination aus Gesamtbestellwert und Abnahmemenge werden Sie dank des
Rabattrechners die Versandkosten schnell kompensieren.
Darüber hinausgehende Rabatte werden Ihrem Warenkorb direkt gutgeschrieben. (s. Beispiel)

Bei Abholung im hygi.de Versandzentrum entstehen keine Versandkosten.

* Ausgenommen sind Einzel-Artikel mit Paletten-Deklaration.

Deutschlandweit versandkostenfrei Produkte, die mit diesem Symbol gekennzeichnet sind, werden innerhalb Deutschlands kostenlos versendet.

Lieferarten

Neben der Abholung im Versandzentrum können Sie zwischen folgenden Zustellern wählen:

  • DPD
  • DHL

Wir behalten uns zudem vor, Bestellungen mit einem Versandgewicht ab 197 kg über den Spediteur Koch zuzustellen. Hierüber werden Sie vom Kundenservice nach Ihrer Bestellung informiert. Dort können Sie auch den Wunsch eines Liefer-Avis mitteilen, so dass die Spedition Ihre Ware zum passenden Zeitpunkt anliefern kann.

  • Spedition Koch

Pfannen jetzt günstig online kaufen bei hygi.de

Richtig braten mit der passenden Pfanne

Ein leckeres Rührei zum Frühstück, deftige Bratkartoffeln zum Mittagessen oder ein saftiges Steak zum Abendessen. Zum Braten all dieser Speisen werden Pfannen benötigt. Natürlich können auch köstliche vegetarische oder vegane Gerichte in einer Pfanne zubereitet werden. Die Bratpfanne oder Pfanne ist der übergeordnete Begriff für dieses metallische Kochgerät, welches zum Braten benutzt wird.

Pfannen gehören neben Töpfen zum wichtigstem Kochzubehör. Denn nur in der richtigen Pfanne können Lebensmittel beim Braten ihren optimalen Geschmack entfalten. Mit einer Pfanne können diverse Gerichte zubereitet. Um die jeweiligen Lebensmittel genau auf den Punkt zu bringen, ist die Art der Pfanne entscheidend. Wir geben Ihnen einen Überblick über die unterschiedlichsten Pfannen und deren Materialien und darüber welche Pfanne sich für die Zubereitung einzelner Lebensmittel eignet. Damit Sie lange etwas von ihrer Pfanne haben, erfahren Sie abschließend, wie Sie die Pfanne reinigen und pflegen können.

Pfannen für den Privathaushalt und Pfannen für die Gastronomie

hygi.de bietet Ihnen ein großes Pfannensortiment. Hier werden sowohl Privathaushalte und Hobbyköche beim Pfannenkauf fündig, als auch diejenigen, die Pfannen für den Einsatz in Großküchen, Restaurants oder anderen Bereichen der professionellen Gastronomie suchen.

Vor dem Kauf ist es ratsam, folgende Fragen zu beantworten:- Für welchen Einsatzbereich wird die Pfanne gebraucht?- Welche Gerichte sollen in der Pfanne zubereitet werden?- Wie groß sind die Portionen, die in der Regel in der Pfanne zubereiten werden.- Auf welchem Herd wird mit der Pfanne gekocht. Induktionsherd oder andere Herdarten.

Welche Pfannen Materialien gibt es?

Pfannen unterscheiden sich zum einen im Material des Pfannenkorpuses und zum anderen auch darin, ob sie eine Beschichtung haben oder nicht. Früher gab es nur Eisenpfannen. Heutzutage wird gerne in Pfannen aus den Materialien Edelstahl, Aluminium, oder Aluguss gekocht. In Privathaushalten werden in der Regel zwei unterschiedlich Pfannen genutzt. Eine dieser Pfannen ist mit einer Anti-Haftbeschichtung versehen, welche eine fettsparende Zubereitung von empfindlichen Speisen ermöglicht. Die andere Pfanne ist meist aus Edelstahl oder Gusseisen und wird zum Fleisch anbraten verwendet. Gängig sind Pfannen mit dem Durchmesser 24 oder 28. Zum Braten von Pfannkuchen können Sie am besten eine Pfanne mit flachem Rand benutzen. Schmorgerichte mit viel Flüssigkeit sollten in einer Pfanne mit hohem Rand zubereitet werden. Grundsätzlich kann man sagen, dass Pfannen aus Kupfer und Aluminium die Wärme am besten leiten und somit auch stark auf Lebensmittel reagieren. Gusseisenpfannen sind massig und können daher die Wärme optimal speichern, halten also Gerichte lange warm. Alle Materialien haben eine unterschiedliche Wärmeleitfähigkeit, die bewirkt, wie lange eine Pfanne braucht um aufzuheizen, also um auf Kochtemperatur zu kommen.

Diverse Pfannen im Angebot bei hygi.de

Wodurch zeichnen sich die einzelnen Pfannen-Typen aus?

Steak- oder Grillpfannen:

Gute Grill- oder Steakpfannen sind aus Gusseisen. Je massiver die Steakpfanne ist, desto besser hält Sie die wärme des Gillgutes. Es gibt allerdings auch Steakpfannen aus Aluminium, die entweder eine Keramikbeschichtung oder eine Teflonbeschichtung haben. Das markante Erkennungsmerkmal aller Grillpfannen ist, dass diese Rillen besitzen, die nach dem Braten auf dem Grillgut Streifen hinterlassen. Um ein schönes Grillmuster zu erhalten, müssen die Streifen tief genug sein und dürfen nicht zu nah aneinander liegen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Pfannen sind Grillpfannen häufig eckig. Das hat den Vorteil, dass mehr Grillgut aufgelegt werden kann.

Schmorpfannen:

Schmorpfannen haben einen hohen Rand. Sie sind ideal für die Zubereitung eines Bratens. Das Fleisch wird zuerst in der Schmorpfanne scharf angebraten. Danach kann die Flüssigkeit hinzugefügt werden. Das ganze kann nun bei geschlossenem Deckel je nach Rezeptangabe einkochen.

Wokpfannen:

Woks werden für viele Gararten verwendet. Hierunter fallen das Braten. Dünsten, Frittieren, Schmoren etc. Eine Wokpfanne hat die Form einer Kugelkappe, dadurch kann das Bratgut auf unterschiedlichen Hitzestufen gelegt werden. In der Regel werden die Speisen in einer Wokpfanne kurz scharf angebraten. Da der Boden der Wokpfanne keine große Fläche zum Braten aufweist, werden die Lebensmittel im Vorfeld klein geschnitten.

Crepe-Pfannen:

Wie der Name schon sagt, werden Crepes-Pfannen dazu benutzt, um Crepes zu backen. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie einen sehr niedrigen Rand haben. So können die Crepes einfacher gewendet werden. In Crepes-Pfannen lassen sich ebenfalls gut Pfannenkuchen oder Omelettes backen.

Pflegetipps für Pfannen der unterschiedlichsten Materialien

Pflegetipps für Kupferpfannen

Kupferpfannen sollten immer mit der Hand gewaschen werden und nicht in der Spülmaschine. Kupfer ist empfindlich. Zur Reinigung sollte daher ein nicht scheuerndes Reinigungsmittel verwendet werden, um zu verhindern, dass das Material zerkratzt wird. Benutzen Sie ein weiches Spültuch oder eine sanfte Bürste. Trocknen Sie die Kupferpfanne nach der Reinigung sofort ab. Gelegentlich sollten Sie die Kupferpfanne mit einer Reinigungscreme einreiben, damit das Kupfer nicht anläuft und seinen Glanz bewahrt.

Aluminiumpfannen & Alupfannen schonend reinigen

Vor dem ersten Gebrauch reinigen Sie die Alupfanne am besten mit ein wenig Spülmittel unter heißem Wasser. Um zu verhindern, dass die Pfanne unschöne Flecken bekommt, empfiehlt es sich grundsätzlich die Pfanne vor dem Braten mit ein wenig Speiseöl auszureiben. Die Aluminiumbeschichtung der Alupfanne ist recht empfindlich. Vermeiden Sie es scharfe und spitze Gegenständen beim Arbeiten mit einer Alupfanne zu benutzen. Kratzer auf der Antihaftbeschichtung führen nämlich dazu, dass das Bratgut schneller anbrennt und die Pfanne schlechter zu reinigen ist. Achten Sie darauf, die Temperatur beim Kochen rechtzeitig zu reduzieren, um das Einbrennen von Öl und Fett zu verhindern. Eingebranntes Fett und Öl dringt sonst in die Oberfläche ein und könnte die Alupfanne langfristig beschädigen. Auch bei der mühsamen Entfernung des Eingebrannten kann der Pfannenboden beschädigt werden. Im Idealfall sind nach dem Braten also keine eingebrannten Rückstände in der Pfanne. Wenn sich nur ein wenig Fett oder Öl in der Pfanne befindet, dann können Sie diese ganz einfach mit einer Küchenkrepp oder einem Stück Küchenrolle auswischen. Das wenige Öl, welches sich dann noch in der Pfanne befindet, bildet nun einen guten Schutzfilm vor dem nächsten Braten. Stärker verschmutze Aluminiumpfannen können am besten mit ein wenig Spülmittel und einem weichen Tuch oder einer Bürste mit weichen Borsten gesäubert werden.

Gusseisenpfannen vor dem ersten Benutzen einbrennen

Um eine natürliche Antihaftwirkung der Gusseisenpfanne zu erhalten, sollte diese vor dem ersten benutzen eingebrannt werden. In manchen Fällen ist die Pfanne aus Gusseisen aber auch schon vom Hersteller eingebrannt worden. Diese Information steht in der Regel auf den Anwendungshinweisen auf der Verpackung der Gusseisenpfanne oder auf der Gebrauchsanweisung. Nach dem Braten in einer Gusseisenpfanne können die Bratrückstände per Handwäsche mit warmen oder heißem Wasser und einem weichen Tuch abgespült werden. Verwenden Sie bitte kein Spülmittel, denn sonst entfernen Sie damit die eingebrannten Fettreste, die wie eine natürliche Antihaftbeschichtung wirken. Anders verhält es sich bei emaillierten Gusseisenpfannen. Diese können mit Spülmittel gereinigt werden. Um zu verhindern, dass Pfannen aus Gusseisen rosten, lassen Sie die Pfannen nicht im Wasser stehen. Die gleichen Pflegehinweise gelten übrigens auch für die Reinigung von Schmiedeeisenpfannen.

Edelstahlpfannen sind leicht zu reinigen

Edelstahlpfannen haben viele Vorteile, dass gilt auch für die Reinigung. Edelstahlpfannen sind sogar spülmaschinenfest. Die Verwendung von Stahlwolle oder kratzenden Schwämmen oder Bürsten sollte jedoch vermieden werden, um Kratzer zu vermeiden und so die glänzende Optik lange zu erhalten.

Allgemeiner Tipp um Pfannen nicht zu beschädigen

Um Schäden an der Unterseite von Pfannen zu verhindern, verschieben Sie die Pfanne nicht auf der Herdplatte, sondern veretzten Sie diese. Schon kleine Salz oder Pfefferkörner können nämlich unschöne Kratzer am Pfannenboden und auch an der Herdplatte hinterlassen.

Pfannenzubehör zum einfachen Braten mit einer Pfanne

Bei hygi können Sie folgendes sinnvolles Pfannenzubehör kaufen, welches Ihnen das Kochen mit einer Pfanne erleichtert:- Pfannendeckel- Pfannenwender/ Pfannensieb- Pfannenabdeckung- Pfannenbürste- Spritzschutz

 

.