§§
Kategorien

Virenverbreitung in Produktionsstätten verhindern

Virenausbreitung in Produktionsstätten vermeiden

Es gibt in Zeiten von Gesundheitskrisen und Viruspandemien, wie der Corona-Pandemie, die durch den Virus Covid-19 ausgelöst wurde, Möglichkeiten die Ausbreitung zu stoppen.
Hierbei sind die Einhaltung von Vorschriften zur Händehygiene, die aktuellen Reinigungs- und Desinfektionsvorschriften, bei denen es um die Bekämpfung des Virus geht und die Umsetzung von Maßnahmen, wie Abstandsregelung etc., von entscheidender Bedeutung. Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Mitarbeiter von Produktionsbetrieben vor einer Ansteckung mit Viren zu schützen. Die aus einem Virus resultierende Krankheit wird auch als Infektionskrankheit beschrieben. Viele Infektionskrankheiten verbreiten sich durch kleinste Tröpfchen, die von einer infizierten Person auf eine andere Person übergehen. Dieses kann durch verschiedene Umstände geschehen.

So können sich Viren (COVID 19) in Produktionsstätten verbreiten

Um die Verbreitung von Viren zu vermeiden, ist es im Vorfeld wichtig zu wissen, wie eine Ansteckung erfolgen kann. Es gibt verschiedene Viren und demnach verschiedene Wege sich anzustecken. Im Fall von Covid-19 ist bekannt, dass sich das Virus durch Tröpfchen übertragen kann. Durch Husten oder Niesen können diese Tröpfchen in die Luft gelangen und können so von einer infizierten Person an eine gesunde Person übertragen werden. Manchmal reicht schon das einfache Aus- und Einatmen, um sich anzustecken. Die Tröpfchen können sich auch einige Zeit auf Oberflächen halten. So kann es sein, dass eine Ansteckung erfolgt, wenn eine Person eine kontaminierte Oberfläche anfasst und sich danach in den eigenen Mund, Augen oder Nase fasst. Die Viren werden so in die Schleimhäute übertragen. Viren werden aber auch durch engen persönlichen Körperkontakt, also durch Berührungen wie Händeschütteln weitergegeben.

Händehygiene gegen Virusverbreitung in Produktionsbetrieben

Um die Wirtschaft in Gesundheitskrisen zu erhalten, ist es wichtig bestimmte Produktionsbetriebe aufrecht zu erhalte. Die Einhaltung der Hygienevorschriften ist in diesem Falle ein Muss. Gerade die Händehygiene spielt hier eine enorme Rolle. Zum Schutz der Mitarbeiter sollte der Schwerpunkt auf regelmäßigem gründlichem Händewaschen und der gewissenhaften Händedesinfektion liegen. Es empfiehlt sich eine strategische Platzierung von Hinweisschildern und Anwendungsschildern in ihrem Produktionsbetrieb. Dadurch werden die Mitarbeiter sensibilisiert und angeleitet selbst dafür zu sorgen, dass sie sich häufig und ausgiebig die Hände waschen. Besonders wichtig ist es die Hände in folgenden Situationen zu waschen:

- am Anfang und Ende von Schichten und Pausen
- nach dem Aufsuchen der Sanitärräume und am besten auch vor dem Toilettengang
- beim Wechsel von einer Produktionszone in die andere
- nach dem Kontakt zu Abfall
- nach dem Essen oder Trinken
- nach dem Ausziehen von Schutzhandschuhen
- nach dem Niesen, Husten oder der Verwendung eines Taschentuchs

Damit sich die Mitarbeiter an die Regeln zur Händehygiene halten können, sollte immer ausreichend Seife in den Sanitärräumen vorhanden sein. Stellen Sie auch Handtuchpapier zum Trocknen der Hände bereit. Ein Händedesinfektionsmittel sollte während der Pandemie nur dann angewendet werden, wenn Seife und Wasser für das Händewaschen nicht zur Verfügung stehen. Bedenken Sie, dass häufiges Händewaschen die Haut austrocknen kann. Eine Handcreme oder eine spezielle Schutzcreme für die Hände kann dieses verhindern. Halten Sie diese Händehygieneartikel für alle Mitarbeiter an den relevanten Plätzen stets griffbereit.

Reinigung von Oberflächen in der Produktionsstätte: Kampf den Viren

In ihrer Produktionsstätte sollten Sie besonders großen Wert auf die Desinfektion von Oberflächen legen. Denn wenn es darum geht Viren zu bekämpfen, kann die Desinfektion von Oberflächen die Ausbreitung verlangsamen. Manche Verhaltensweisen helfen die Virusausbreitung zu stoppen.

- Ermitteln Sie Flächen, die während der Produktion häufig von Mitarbeitern berührt werden. Reinigen Sie diese Stellen mehrfach während der Schichten und ausgiebig zwischen den Schichtwechseln.
- Reinigen und Desinfizieren Sie alle berührungsintensiven Oberflächen wie Handgriffe, Lichtschalter, Bedientastaturen, Computer, Handläufe, Fahrstuhlknöpfe, Toiletten, Spülknöpfe, Waschbecken, Maschinensteuerungen, Ausrüstungsgegenstände und gemeinsam genutzte Werkzeuge regelmäßig.
- Nutzen Sie professionelle Reinigungsmittel und registrierte Desinfektionsmittel, deren Wirksamkeit nachweislich geprüft ist.
- Halten Sie sich an die Anwendungs- und Dosierungshinweise des Herstellers, damit die Reinigung- und Desinfektionsmittel richtig wirken können und alle Viren abgetötet werden können. Dies gilt vor allem in den Bereichen der lebensmittelverarbeitenden Industrie.
- Tragen Sie bei der Reinigung die empfohlene Schutzkleidung
- Entsorgen Sie nach der Reinigung die Schutzkleidung vorschriftsmäßig.
- Verwenden Sie in Zeiten einer Pandemie idealerweise Einwegartikel zum Putzen und Wischen von Flächen. Sollte das nicht möglich sein, dann Waschen Sie die Putztücher und Moppbezüge bei hohen Temperaturen in der Waschmaschine. Am besten Sie verwenden ein Desinfektionswaschmittel.

Geben Sie den Führungskräften und den Mitarbeitern immer genug Informationen, wie diese mit der Händehygiene und der Oberflächenhygiene umgehen sollen. Schulen Sie die Mitarbeiter. Das gibt ihnen Sicherheit.